Login
 
Main Data
Author: Eileen DeRolf, Jan van Helsing
Editor: Andreas Ungerer
Title: Wir töten die halbe Menschheit - und es wird schnell gehen Der Plan der Elite, 'minderwertige Völker' über Krankheiten und Seuchen loszuwerden. Der Rest erlebt die grün-sozialistische Neue Weltordnung!
Publisher: Amadeus Verlag
ISBN/ISSN: 9783938656587
Edition: 1
Price: CHF 17.00
Publication date: 01/01/2020
Content
Category: Politik, Gesellschaft, Arbeit
Language: German
Technical Data
Pages: 330
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: ePUB
Table of contents
Jetzt machen sie Ernst! Corona ist erst der Anfang! 'China wird eine 'Erkältung' bekommen. Diese Epidemie soll sich dann über die ganze Welt ausbreiten - entweder als Rache der Chinesen oder weil der Virus mutiert ist - und die Menschen generell dezimieren, um zirka 50 Prozent!' Britischer Hochgradfreimaurer im Gespräch mit Bill Ryan (Project Camelot), 2010 Über die Jahrzehnte haben verschiedene Autoren über die kommende Neue Weltordnung geschrieben und darüber, dass eine kleine Elite - hauptsächlich Privatbankiers - die Welt an sich reißen und alles privatisieren will. Die Corona-Epidemie ist ein geschickt genutztes Werkzeug, einen Finanzcrash zu tarnen, Bargeld zu entziehen, Zwangsimpfungen und möglicherweise auch ein Chippen von Menschen zu erwirken - und dabei noch richtig Kohle zu machen. Und es gibt einen Plan: Zum einen gibt es den für die Menschheit der Zukunft, die auf mindestens die Hälfte reduziert werden soll. Manche sind dabei noch drastischer: Die Georgia Guide Stones schlagen eine Reduzierung auf 500 Millionen vor, David Foreman von Earth First sogar auf 100 Millionen. Wie sie das machen werden und wen sie als erstes im Visier haben, erfahren Sie in diesem Buch. Die Neue Weltordnung selbst wird u.a. über die Agenda 21 und Agenda 2030 im links-grünen Gewand eingeführt. Dies schildert die Aktivistin Eileen DeRolf am Beispiel der USA in aller Ausführlichkeit und zeigt auf, wie man still und heimlich die Infrastruktur für ein neues Wirtschaftssystem auf Grundlage von Private Public Partnerships aufbaut, um das freie Unternehmertum zu ersetzen und die Besitzer von Eigenheim sowie Grund und Boden nach und nach zu enteignen. All das geschieht unter dem Deckmantel von Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Um diese 'Privatisierung der Welt' und die historischen Hintergründe derselben besser verstehen zu können, hat Jan van Helsing mit dem Insider Hannes Berger und dem Climate-Engineering-Spezialisten Andreas Ungerer im Anhang ein langes Interview geführt, welches folgende Themen beinhaltet: Staaten werden Firmen - Künstlicher Corona-Virus - Handel der Geburtsurkunde an der Börse - Donald Trumps und Putins Rollen in diesem Spiel - 5G-Netz - Wetterkrieg. Und sie behandeln die Frage, ob alles so kommen muss und nicht vielleicht doch noch eine Lösung in Sicht ist.
Table of contents

Vorwort des Mitherausgebers und Übersetzers

Dass Sie dieses Buch in ihren Händen halten, beruht auf zunächst verdrießlichen Umständen, die sich in einen außergewöhnlich glücklichen Zufall verwandelt haben, den ich Ihnen nicht vorenthalten will.

Von Ende September 2018 bis Ende März 2019 habe ich den 3. Band eines im Jahr 2018 erschienenen religions- und geschichtswissenschaftlichen Werkes übersetzt, das ich für dermaßen aufschlussreich und bedeutsam halte, dass ich mir sicher war, bald einen Verleger für eine deutschsprachige Ausgabe zu finden. Zumal es sich um eine Thematik dreht, die in den Vereinigten Staaten Gegenstand der wissenschaftlichen Diskussion ist, und es sich bei dem Autor um einen schwarz-amerikanischen Philosophen und Mathematiker handelt, der in Südkorea Mathematik lehrt und dessen Hauptinteresse als namhafter Autor anspruchsvoller geopolitischer Analysen, neben diesbezüglichen Fakten, dem israelisch-palästinensischen Konflikt gilt.

Doch ich sollte mich irren. Keiner der acht von mir angeschriebenen Verlage im deutschsprachigen Raum war zur Veröffentlichung dieses so spannend geschriebenen wie ausgezeichnet recherchierten Werkes bereit. Nachdem ich mein Vorhaben zunächst enttäuscht auf Eis gelegt hatte, wurde ich über die Website DieUnbestechlichen.com auf Jan van Helsings Amadeus Verlag aufmerksam und habe auch ihm mein Manuskript vorgelegt, von dessen Inhalt er ebenso begeistert war wie ich. Aufgrund der besonderen rechtlichen Gegebenheiten bezüglich der deutschen Geschichte lehnte er am Ende  wenn auch mit freundlichen Worten  ab, es zu veröffentlichen. Da ich über mehr als 1.000 Übersetzungen geopolitischer und historischer Analysen der letzten sechs Jahre aus einem, wegen öffentlichen Desinteresses, von mir selbst vom Netz genommenen diesbezüglichen Blogs verfüge, bot ich Jan die diesem Buch zu Grunde liegende Übersetzung einer Unterrichtsreihe über die Agenda 21 an, die ich bereits vor sechs Jahren mit Erlaubnis der Autorin Eileen DeRolf im Internet veröffentlicht hatte. Was daraufhin geschah, lesen Sie jetzt.

Der Inhalt des hier vorliegenden Buches wird die meisten Leser vermutlich mehr als überraschen, und manche werden die hier vorgestellten Fakten vermutlich zunächst als völlig abwegig betrachten. Das Buch befasst sich im Wesentlichen mit den Ursprüngen und Absichten der Agenda 21, dem Vorgänger der im September 2015 auf dem damaligen Umweltgipfel der Vereinten Nationen in Paris beschlossenen und derzeit aktuellen Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung.

Wer sich für weltweiten Umweltschutz interessiert, wird in dem hier vorliegenden dreigliedrigen Buch auf zunächst unglaubliche, jedoch hinreichend recherchierte und erstaunliche Fakten stoßen, die, obwohl mittlerweile zunehmend mehr Bereiche unseres täglichen Lebens davon betroffen sind und bestimmt werden, dem Großteil der Leser vermutlich völlig unbekannt sind.

Wie ich vielfach und wiederholt selbst festgestellt habe, wissen selbst viele Bedienstete in Stadtverwaltungen, die dort zumindest über die Lokale Agenda 21 ihrer jeweiligen Gemeinden informieren können sollten, nicht ansatzweise, welches bereits im Jahr 1992 auf dem Umweltgipfel der Vereinten Nationen im brasilianischen Rio de Janeiro von 178 Staatsführern beschlossenes, globale Umweltschutzprogramm sie dort vertreten und aufgerufen sind, in Zusammenarbeit mit den Bürgern in ihren Gemeinden umzusetzen. Die meisten von ihnen haben das über 350 Seiten umfassende diesbezügliche Dokument vermutlich niemals selbst gelesen.

Auch kennen wohl nur die wenigsten Menschen die wahre Bedeutung des unter dem wohlklingenden Begriff Nachhaltigkeit zusammengefassten Konzepts der weltweiten sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Gerechtigkeit und wissen, dass es sich hierbei in Wahrheit um die Blaupause für eine sozialistische Weltdiktatur im grünen Gewand unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen handelt, welche die totale Kontrolle und Vereinheitlichung sämtlicher Lebensbereiche zum Ziel hat, aus der letztlich der Verlust aller bürgerlichen Freiheiten und Rechte resultiert.

Ich selbst begann mich im Jahr 2013 intensiv mit den historischen Wurzeln und Absichten der Agenda 21 zu beschäftigen, nachdem ich auf den gleich im Anschluss folgenden, spannenden Videovortrag von George Hunt gestoßen war, der als damaliger Dozent fürs Management von Kleinunternehmen und Inhaber eines mittelständischen Entsorgungsunternehmens Gastgeber einer der zahlreichen Vorbereitungskonferenzen für den Umweltgipfel der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro gewesen ist. Hunt hat seine Mitmenschen mit diesem, einen Monat vor dem Gipfel veröffentlichten Vortrag vor der Umsetzung der Agenda 21 und ihren fatalen, weltweiten Folgen gewarnt. De